Laserchirurgie

In der Praxis kommen verschiedene Lasersysteme zur Anwendung.

ultra-q-reflex-YAG-Laser
Eine neue schonende Behandlungsmethode bei Glaskörpertrübungen .

YAG-Laser
Der YAG-Laser dient zur Behandlung des Nachstares oder auch zum Anlegen von Iridotomien (siehe unten).
Ein Nachstar tritt bei jedem dritten Patienten nach einer Grauen-Star-Operation auf und verschlechtert allmählich die Sehschärfe. Mit dem YAG-Laser ist es möglich, den Nachstar in wenigen Sekunden schmerzfrei zu entfernen. Dabei ist es notwendig, die Pupille zu erweitern, d.h. der Patient darf danach vorübergehend kein Kfz führen.
Bei der Iridotomie handelt sich um eine Verbindung von hinterer zu vorderer Augenkammer durch die Iris. Sie dient zur Drucksenkung beim chronisch rezidivierenden Engwinkelglaukom oder zur Prophylaxe eines akuten Glaukomanfalls.

Argon-Laser
Der Argon-Laser dient zur Behandlung von diabetischen Netzhauterkrankungen, Netzhautveränderungen nach Gefäßverschluss, Netzhautlöchern und zur Augendrucksenkung beim Glaukom.
Die Praxis verfügt über eine jahrelange Erfahrung in der Behandlung der diabetischen Netzhauterkrankung.

SLT-Laser
Die selektive Lasertrabekuloplastik ist eine gewebeschonende Behandlung zur Augendrucksenkung beim Glaukom als Alternative oder Ergänzung zur Tropfentherapie.